Phytostudium
TCM-Uni
Allgemeines
TCM-Studium
Phytostudium
Zertifizierung
Dozenten
Interna
Aktuelles
Gremien
Links
Absolventen
Kontakt
Termine
Sonderkurse
Impressum

Webmaster:

Ingolf Hosbach

Warum ein Aufbaustudiengang Phytotherapie?

 

Bei der Phytotherapie handelt es sich in China um die bedeutendste und am häufigsten angewandte Therapieform innerhalb der TCM. Bis zu 70% der Patienten werden in auf TCM spezialisierten chinesischen Kliniken mit der Phytotherapie behandelt. Sie zählt zu den hochspezifischen Therapien als Bestandteil der inneren chinesischen Medizin. Die Materia Medica der TCM umfasst mehrere tausend Einzeldrogen, von denen ungefähr fünfhundert in der täglichen Anwendung eine Relevanz besitzen. Nur ein kleiner Bruchteil dieser chinesischen Arzneien sind in der mitteleuropäischen Pflanzenheilkunde bekannt.

Aufbauend auf den im Studiengang TCM der Universität Witten/Herdecke vermittelten Kenntnissen oder dem B-Diplom anderer Ausbildungsinstitute bietet der Bereich TCM der Fakultät für Medizin ab dem Sommersemester 2001 nun den ersten Aufbaustudiengang für Traditionelle Chinesische Phytotherapie an einer deutschen Universität an.

Der Fachbereich TCM der Fakultät für Medizin sieht die Aufgabe des Aufbaustudiengangs Traditionelle Chinesische Phytotherapie in der Ausbildung seiner Studenten zu eigenständiger, qualifizierter Urteilsbildung und Behandlungskompetenz in einem der Schulmedizin komplementären Medizinsystem.

 

Ziele des Phytotherapie-Studiums

Struktur des Phytotherapie-Studiums