frisches Wasser für die Nierengesundheit

5 Tipps zur Verbesserung der Nierengesundheit mit chinesischer Medizin

Unsere Nieren halten die Zusammensetzung unseres Blutes aufrecht, indem sie Abfallprodukte und überschüssiges Wasser ausscheiden. Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) geht davon aus, dass sie noch weitaus mehr Funktionen haben: Unsere Nieren speichern eine wertvolle Substanz namens Jing, die die Grundlage für unsere gesamte Energie – Qi – und unser Blut ist. Außerdem sind sie für die Regulierung unseres Yin- und Yang-Spiegels unerlässlich. Die Gesundheit der Nieren ist in der Chinesischen Medizin sehr wichtig für Ihre allgemeine Gesundheit. In diesem Artikel beschreiben wir die wichtige und allumfassende Rolle, die das Jing und die Nieren in unserem Leben spielen, von der Kindheit und den reproduktiven Jahren bis ins hohe Alter.

Was machen unsere Nieren?

Die Nieren sind kleine Organe im Unterbauch, die eine wichtige Rolle für unsere allgemeine Gesundheit spielen. Sie filtern Abfallprodukte aus dem Blut und scheiden sie mit dem Urin aus, wodurch der Flüssigkeits- und Elektrolythaushalt im Körper ausgeglichen wird. Unsere Nieren arbeiten ununterbrochen und steuern eine Reihe von wichtigen Funktionen, darunter die Regulierung des Blutdrucks, die Produktion roter Blutkörperchen und die Erhaltung der Knochengesundheit. Erkrankungen wie Diabetes und Bluthochdruck können sich negativ auf ihre Funktionsfähigkeit auswirken. Eine Schädigung der Nieren kann zu einer chronischen Nierenerkrankung führen, von der 10 % der Weltbevölkerung betroffen sind. Es ist daher von entscheidender Bedeutung, dass wir auf unsere Nieren achten.

Unsere Nieren – Grundlage für den gesamten Lebenszyklus

Das gesamte Wachstum, die Reifung und die Fortpflanzung werden von unseren Nieren unterstützt, weshalb es in der chinesischen Medizin wichtig ist, die Gesundheit der Nieren zu erhalten. Sie regulieren die Angstenergie in uns, und wenn sie aus dem Gleichgewicht geraten, können wir ängstlich werden oder Panikattacken erleben. Die Nieren beherbergen auch unser Jing. Jing ist eine Form der Lebensenergie, die uns von unseren Eltern bei der Zeugung mitgegeben wird. Ab dem mittleren Alter nimmt der Jing-Spiegel natürlich ab, was zu einer Reihe von Gesundheitsstörungen führt.

Übermäßige körperliche Arbeit und Geschlechtsverkehr verbrauchen Jing und beschleunigen den natürlichen Rückgang – vor allem, wenn Sie Ihren Energiehaushalt nicht mit gesunder Nahrung ergänzen. Es ist daher wichtig, nicht zu viel zu arbeiten – oder zu viel Sex zu haben – und sich ausgewogen zu ernähren. Wenn wir auf unsere Nieren achten, können wir vielen altersbedingten Krankheiten vorbeugen.

Aus Sicht der Chinesischen Medizin sind viele Fruchtbarkeitsprobleme häufig mit einem Ungleichgewicht im Nierensystem verbunden. Während die westliche Medizin vielleicht sagt, dass Sie einen niedrigen Progesteronspiegel haben, kann eine TCM-Diagnose auf einen Mangel an Nieren-Yang hindeuten.

Die Rolle der Nieren: Nierengesundheit in der chinesischen Medizin

Nach der Lehre der TCM gibt es überall in der Natur, auch im menschlichen Körper, die sich ergänzenden, aber gegensätzlichen Kräfte von Yin und Yang. Es ist die Aufgabe des Nierenmeridians, sie im Gleichgewicht zu halten. Das Gleichgewicht von Yin und Yang ist ein Schlüsselfaktor in der TCM – wenn sie im Gleichgewicht sind, erfahren wir optimale Gesundheit und Wohlbefinden.

Yin steht für Kühle und Feuchtigkeit, es ist still und ruhig. Yin wird mit Verlangsamung, Kontraktion und Abwärtsbewegung sowie mit dem Weiblichen in Verbindung gebracht. Yang steht für Aktivität, hohe Energie und Aufwärtsbewegungen. Yang ist heiß, trocken, schnell und repräsentiert die männliche Energie.

Wenn Nieren-Yang mangelhaft ist und Yin zu viel Einfluss hat, können Symptome auftreten, die mit einem Mangel an Feuer zusammenhängen, und Sie fühlen sich müde oder körperlich schwach. Bei einem Mangel an Nieren-Yin kann das Yang anfangen, unkontrolliert zu fließen, was sich in Nachtschweiß, Unruhe und Schlafstörungen äußern kann.

Bewegung des Jing durch unseren Lebenszyklus

  • Empfängnis – Das in unseren Nieren gespeicherte Jing erhalten wir von unseren Eltern zum Zeitpunkt der Empfängnis – man kann sich Jing als eine angeborene Konstitution vorstellen, die für Wachstum und Entwicklung unerlässlich ist.
  • Geburt – Sobald wir geboren sind, nimmt unsere Nierenessenz allmählich zu und fließt reichlich durch uns, während sich unser Körper entwickelt. Das Jing unterstützt das Wachstum von starken Knochen, Zähnen und Gehirnfunktionen.
  • Pubertät – Wenn wir die Pubertät erreichen, erreichen unsere Jing-Werte ihren Höhepunkt. Diese hohen Jing-Werte fördern die Reifung unserer Organe und ermöglichen uns eine reiche Fortpflanzung.
  • Mittleres Alter – Wenn wir das mittlere Alter erreichen, ist unser Jing-Spiegel immer noch hoch und unsere Knochen sind am stärksten.
  • Alter – Wenn wir das mittlere Alter überschreiten, beginnen unsere angeborenen Jing-Werte zu sinken. Wenn sich diese Nierenessenz erschöpft, können wir bemerken, dass unsere Organe nicht mehr so gut funktionieren wie früher, dass uns die Haare ausfallen und dass unsere Knochen an Festigkeit verlieren, sodass wir leichter Knochenbrüche erleiden und uns wackelig auf den Beinen fühlen. Weitere Symptome eines Jing-Mangels sind häufiger Harndrang, Müdigkeit und schmerzende Gelenke.

Tipps zur Förderung einer gesunden Nierenfunktion mit chinesischer Medizin

  1. Trinken Sie mehr Wasser! Mehr Wasser zu trinken ist eines der besten Dinge, die Sie tun können, um Ihre Nieren zu unterstützen. Sie verwenden Wasser, um Giftstoffe zu filtern und den Urin zu bilden, mit dem sie aus dem Körper transportiert werden. Es ist auch hilfreich, den Konsum von Alkohol, kohlensäurehaltigen Getränken und Kaffee einzuschränken. Produkte wie der Vortex Wasservitalisierer sind dabei hilfreich.
  2. Halten Sie Ihren unteren Rücken warm. Ihre Nieren befinden sich im unteren Rückenbereich. In der TCM gelten sie als kälteempfindlich, daher sollten Sie sie an kalten Tagen gut einpacken. Sie können sogar von einer Wärmflasche profitieren, damit sie gut arbeiten können.
  3. Mehr Fisch essen – Fetter Fisch wie Lachs und Thunfisch ist ein hervorragendes Nierentonikum. Ihr Körper kann Omega-3-Fettsäuren nicht selbst herstellen, und fetter Fisch ist eine hervorragende natürliche Quelle für diese gesunden Fette. Omega-3-Fettsäuren können die Blutfettwerte senken und auch den Blutdruck leicht senken. Da Bluthochdruck ein Risikofaktor für Nierenerkrankungen ist, kann die Suche nach natürlichen Möglichkeiten, ihn zu senken, zum Schutz der Nieren beitragen.
  4. Mehr Obst und Gemüse bitte! Weintrauben, Lauch und Erdbeeren sind hervorragend geeignet, die Gesundheit der Nieren zu unterstützen. Auch gekochte Kidneybohnen, Walnüsse, brauner Reis und wärmende Aufläufe sind gut für die Nierenfunktion.
  5. Nehmen Sie sich Zeit, um sich auszuruhen und neue Energie zu tanken: Ein Übermaß an Aktivität ist schlecht für Ihre Gesundheit. Übermäßige körperliche Anstrengung, wie z. B. das Tragen einer schweren Last oder langes Stehen, belastet die Nieren übermäßig. Es ist kein Zufall, dass der untere Rückenbereich, in dem sich die Nieren befinden, auch der Ort ist, an dem die meisten Rückenschmerzen durch anstrengende Aktivitäten verursacht werden. Schützen Sie Ihre Nieren, indem Sie zu viel körperliche Belastung bei der Arbeit und zu Hause vermeiden und sich Zeit zum Ausruhen nehmen. Ihre Nieren werden es Ihnen danken.

Akupunktur für die Nierengesundheit

Durch die Stimulierung bestimmter Punkte entlang des Nierenmeridians können wir den Fluss der Lebensenergie wiederherstellen. Dadurch können die Nieren ihre vielfältigen Aufgaben optimal erfüllen. Die Akupunktur bietet eine natürliche und sanfte Möglichkeit, die Nieren zu pflegen und ihre Gesundheit zu verbessern. Studien haben gezeigt, dass Akupunktur die Nierenfunktion bei Patienten mit chronischen Nierenerkrankungen wirksam wiederherstellen kann.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: